13. Mai 2020

Surfverbot an der Mühli

Eine kantonale Verfügung aus dem Jahre 1999 verbietet das Befahren der Aare zwischen dem Thunerhof und dem Kraftwerk. Ausgenommen davon sind Kanuten, auf der äusseren Aare ohne Beschränkung; für die innere Aare (Mühli) gilt die Ausnahme vom 1. Juni bis zum 31. Dezember. Das Verbot steht somit nicht im Zusammenhang mit der CoVid-Entwicklung, jedoch ist das Thema aufgrund der jüngsten Geschehnisse wieder entflammt. Die Kantonspolizei ist beauftragt das Verbot bis zum 1. Juni auch für Surfer durchzusetzen. Im Zentrum unserer Tätigkeiten stehen einerseits juristische Fragen und Unklarheiten sowie der angekündigte Austausch mit den Behörden und den Fischern.

Die Äussere Aare (Scherzligschleuse) ist von diesem Verbot nicht betroffen. Unter Einhaltung der Schutzmassnahmen ist das Surfen dort erlaubt. Wer bei der Mühleschleuse surft, missachtet aktuell ein Verbot und riskiert eine polizeiliche Anzeige.

Wir halten euch (einmal mehr) auf dem Laufenden. Für Fragen und Anregungen sind wir gerne erreichbar. Bitte verzichtet auf Einzelaktionen punkto Abklärungen und gelangt mit euren Anliegen an uns.

Meanwhile, enjoy your rides at Scherzligen!!

COPYRIGHT © 2020 Verein Flusssurfen Thun. ALLE RECHTE VORBEHALTEN. created by ONSHORE.photo